Wir nutzen Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. → Weitere Informationen
X
SPORTVEREINIGUNG BÖBLINGEN e. V.
Abteilung Badminton
Höhepunkte aus dem Jahr 2015

21.12.2015 Jahresausklang


Bild img/weihnachten2015small.jpg
Weihnachten, Marie, 6 Jahre



Noch 10 Tage, dann ist das Jahr 2015 bereits Vergangenheit. Das letzte Training ist in diesem Jahr am Dienstag den 22.12.2015 ab 20.00 Uhr. An diesem Tag fällt das Kinder- und Jugendtraining aus. Am Dienstag dem 12. Januar 2016 geht es wie gewohnt weiter.

Es ist Weihnachten, auch wenn man das beim Glühwein im Sonnenschein kaum glauben will.

Wir wünschen allen frohe Festtage und ein friedvolles, gesundes und erfolgreiches Neues Jahr.



nach oben

21.11.2015 Mannschaftsmeisterschaft 2015/2016 - Bezirk Südwürttemberg, 4. Spieltag

Nur Niederlagen - Platz eins ist weg

Badminton: Spieltagsübersicht



Bild daten/kreiszeitung/2015-11-28 bb_bote_andreas_pott_christoph_hornikel.jpg
Andreas Pott (links) und Christoph Hornikel vom VfL Sindelfingen
Foto: zuefl
KREIS BÖBLINGEN (red/zuefl). Die SG Gärtringen/Herrenberg und SV Böblingen sind ihre Spitzenplätze in der Badminton-Württemberg- und Landesliga los. Am vergangenen Wochenende gingen beide komplett leer aus.

Württembergliga: Ohne den verletzten Ahmed Shabal gab es für die SG Gärtringen/ Herrenberg beim neuen Führungsduo nix zu holen. Beim TSV Söflingen sorgten Linus Schmiederer sowie das Mixed mit Björn Heinrich und Frauke Lanzl für Ergebniskosmetik (2:6), beim TSV Altshausen punktete erneut nur Linus Schmiederer im ersten Herreneinzel zum 1:7-Endstand. Das bedeutet Platz vier mit 8:6 Punkten.

Verbandsliga Württemberg: Wegen des Rückzugs der TSG Söflingen vor Saisonbeginn steht der erste Absteiger seit langem fest, der VfL Sindelfingen musste deshalb am Wochenende nur im oberschwäbischen Altshausen antreten. Bei der 3:5-Niederlage blieben ausgerechnet die bisher so zuverlässigen Ariane Pott und Antje Mohrs ohne zählbares Ergebnis, sie trafen aber mit den beiden Schwestern Steffi und Katja Vogel auch auf die wohl stärksten Frauen der Liga. Die drei VfL-Punkte erspielten Christoph Hornikel und Andreas Pott im ersten Doppel sowie Max Ilgenfritz und Leon Barut im Einzel.
  Chancenlos war auch die SG Gärtringen/ Herrenberg II beim 1:7 in Altshausen. Den Ehrenpunkt holte Achim Seidel in einem von vier 3-Satz-Matches. Damit rutschte die zweite Mannschaft der Spielgemeinschaft in die roten Zahlen.

Landesliga Zollern/Alb-Donau: Die SV Böblingen ist ihre Tabellenführung nach zwei 2:6-Niederlagen erst einmal los. Am Nachmittag beim neuen Spitzenreiter TSV Neuhengstett punkteten nur die beiden Herrendoppel Steffen Heldmaier/Klaus Vogt und Claus Kirsch/Jörn Brand. Ein besseres Ergebnis verpassten im Einzel Irina Elschenbroich, Claus Kirsch und Klaus Vogt sowie das gemischte Doppel Jörn Brand/Ruth Fleischmann, die ihren Gegnern im dritten Satz gratulieren mussten. Nicht viel besser lief es anschließend beim PSV Reutlingen, dort waren wieder das Doppel Kirsch/Brand und Klaus Vogt im Einzel erfolgreich.
   Wie trügerisch die Tabelle nach drei Spieltagen aussehen kann, musste der VfL Sindelfingen II in Reutlingen erfahren. Der dortige PSV begann als Letzter und beendete den Spieltag als Zweiter. Weil die Sindelfinger ihre Chancen nicht nutzten und erneut alle vier Dreisatz-Spiele verloren, fiel die 0:8-Niederlage deutlich aus. Erfreulicher gestaltete sich das Match beim TSV Neuhengstett. Beim 4:4 gewann Daniela Wochelen sowohl ihr Einzel als auch das Doppel an der Seite von Christine Peter. Gangadharan Manoharan und Marcel Beuttler sorgten mit ihren Einzel-Erfolgen für die beiden weiteren Punkte. Damit überwintert der VfL II als Tabellenletzter, hat aber nur vier Punkte weniger als Primus Neuhengstett.

Quelle: Kreiszeitung / Böblinger Bote vom 28.11.2015


nach oben

14.11.2015 Mannschaftsmeisterschaft 2015/2016 - Bezirk Südwürttemberg, 3. Spieltag

Am letzten Quäntchen Glück gescheitert

Badminton: VfL Sindelfingen in Verbands- und Landesliga ohne Punkte - Württemberg-Ligist SG Gärtringen/Herrenberg geschwächt



Bild daten/kreiszeitung/2015-11-18 bb_bote_ariane_andreas_pott.jpg
Ariane und Andreas Pott vom VfL Sindelfingen: Sieg im
gemischten Doppel. Foto: zuefl
Die Badmintonteams aus dem Kreis Böblingen haben zuletzt einen durchwachsenen Spieltag erlebt. Lediglich die SG Gärtringen/Herrenberg durfte sich in der Württembergliga über einen Sieg freuen.

KREIS BÖBLINGEN (red/zuefl). Die zweite Partie des dritten Spieltags ging dann jedoch verloren. Noch schlimmer schmerzte aber die Knöchelverletzung von Shabal Ahmed. Null Punkte aus je zwei Begegnungen sind die magere Ausbeute der beiden Badmintonteams des VfL Sindelfingen in Verbands- und Landesliga. Letztere wird weiter von der SV Böblingen angeführt, die zu zwei Unentschieden kam.

Württembergliga: Zum sieglosen Letzten SpVgg Mössingen fuhr die ungeschlagene SG Gärtringen/Herrenberg als Favorit. Schlagsicher und taktisch souverän besorgten die Herrendoppel Shabal/Schmiederer und Singer/Heinrich die 2:0-Führung. Das Damendoppel ging an Mössingen, doch im Einzel bewies Frauke Lanzl Nervenstärke und Risikobereitschaft. Auch Patrick Singer gewann sein Herreneinzel in drei Sätzen. Ahmed Shabal dominierte, doch eine unglückliche Bewegung beendete seine Siegeshoffnung abrupt, weil er wegen einer Knöchelblessur aufgeben musste. „Diese Verletzung und der damit verbundene Ausfall stellen uns vor eine große Herausforderung für den Rest der Hinrunde. Das Saisonziel Meisterschaft rückt nun in weite Ferne“, ordnete Frauke Lanzl die neue Situation ein. Erstmal sicherten jedoch Linus Schmiederer und Lanzl/Heinrich den 6:2-Sieg. Kapitän Patrick Singer meinte hinterher: „Um gegen den TV Rottenburg zu punkten, müssen wir in die taktische Trickkiste greifen.“ Dazu wurde das Team durch Achim Seidel, Alexander Kühn und Abdul Samad ergänzt. Doch schon nach den ersten Spielen war klar, dass diese Taktik nicht aufgeht - schnell stand es 0:7. Lediglich das Mixed Lanzl/Heinrich sicherte einen Ehrenpunkt. Die SG rangiert damit auf Platz drei.

Verbandsliga: Die erste Begegnung führte den VfL Sindelfingen zum VfB Friedrichshafen und damit zu dem Team mit dem Max Ilgenfritz unter der Woche trainiert, seit er dort studiert. Beim 2:6 fehlte oft nur ein Quäntchen Glück oder Durchsetzungsvermögen. Fünf der acht Spiele wurden erst knapp im dritten Satz entschieden, jedoch nur eines zugunsten der Sindelfinger: Ariane und Andreas Pott gewannen das gemischte Doppel (20:22, 21:19, 21:12). Zuvor hatte Antje Mohrs ihr Dameneinzel bereits in zwei Sätzen für sich entschieden. Auch bei der zweiten Partie in Metzingen sorgten das Dameneinzel und das Mixed für zwei Sindelfinger Punkte. Einen dritten hatte zuvor das Damendoppel von Antje Mohrs und Ariane Pott sichern können. Bei den Herren konnte einzig Leon Barut einen Entscheidungssatz erzwingen, unterlag dort aber 13:21, so dass der VfL 3:5 verlor. Nichts zu holen gab es für die SG Gärtringen/Herrenberg II. Mit 3:5 verlor sie gegen die SG Tübingen/Metzingen III. Das Spiel gegen den VfB Friedrichshafen II wurde aufgrund fehlender Damen schon vorab kampflos 0:8 abgegeben.

Landesliga: Zum Topspiel Zweiter gegen Erster reiste die SV Böblingen zum BSV Jungingen. Das erste Herrendoppel (Steffen Heldmaier/Klaus Vogt) und das Damendoppel (Andrea Riemer/Irina Eischenbroich) sorgten für eine souveräne 2:0- Führung. Nach dem 2:2 sorgten Eischenbroich im Dameneinzel sowie Riemer im Mixed an der Seite von Jörn Brand für das 4:2. Doch weil alle Herreneinzel und auch das zweite Herrendoppel von Jungingen gewonnen wurden, stand es am Ende nur 4:4. Mit dem selben Resultat endete die Partie bei der SG Metzingen/Tübingen IV. Die SV Böblingen führte vor den beiden abschließenden Herreneinzeln, doch weder Klaus Vogt noch Ruben Gfrörer gelang es, den siegbringenden fünften Punkt unter Dach und Fach zu bringen.

Von der Stammbesetzung des VfL Sindelfingen II gehörten nur Daniela Wochelen und Gangadharan Manoharan zum Kader. Mit Franziska Stöckel, Tobias Zebisch, Christian Stöckl und Florian Feuerstein waren vier weitere Spieler angetreten, die sich selbst höchstens als Ersatz- oder Ergänzungsspieler sehen. Das 1:7 bei der SG Metzingen/Tübingen IV erscheint deutlicher als der Spielverlauf tatsächlich war. Vier Spiele wurden erst im dritten Satz entschieden, keines zugunsten des VfL II. Lediglich Manoharan gewann sein Einzel. Beim 2:6 in Jungingen steuerte nur Wochelen zwei Punkte bei - im Einzel und im Doppel an der Seite von Stöckel.

Quelle: Kreiszeitung / Böblinger Bote vom 18.11.2015


nach oben

24.10.2015 Mannschaftsmeisterschaft 2015/2016 - Bezirk Südwürttemberg, 2. Spieltag

Spitzenpositionen fest in Kreishand

Badminton: SG Gärtringen/Herrenberg, VfL Sindelfingen und SV Böblingen führen ihre Ligen an



Bild daten/kreiszeitung/2015-10-29 bb_bote_leon_barut.jpg
Gelungenen Einstand gefeiert: Leon Barut
schließt die Lücke im Sindelfinger Team.
Foto: zuefl
KREIS BÖBLINGEN (red/zuefl). Verlustpunktfrei rangiert die SG Gärtringen / Herrenberg nach dem zweiten Spieltag auf Platz zwei in der Badminton-Württembergliga. Ähnlich erfolgreich sieht's darunter aus: Der VfL Sindelfingen ist Erster in der Verbandsliga, die SV Böblingen führt die Landesliga-Tabelle vor dem VfL Sindelfingen an.

Württembergliga: Da Bettina Eisenhardt und Daniel Dolvig fehlten, musste die SG Gärtringen/Herrenberg am ersten Heimspieltag umstellen. Patrick Singer bestritt das dritte Einzel und zweite Doppel an der Seite von Björn Heinrich. Gegen Aufsteiger SG Feuerbach/Korntal II beendeten die Herrendoppel Schmiederer/Ahmed und Singer/Heinrich ihre Spiele siegreich. Beide Duos sind momentan verlässliche Punktegaranten. Aus taktischen Gründen wurde das Damendoppel abgegeben. Nach dem harterkämpften Drei-Satz-Sieg von Frauke Lanzl brachten sich die Gastgeber durch zwei unerwartete Niederlagen im ersten und zweiten Herreneinzel noch einmal in die Bredouille. Die Entscheidung fiel durch das Mixed Lanzl/Heinrich und Patrick Singer, die den 5:3-Sieg sicherstellten. Ein erleichterter Björn Heinrich: „Das war sehr knapp. Wir haben uns das Leben selbst schwer gemacht, aber verdient gewonnen.“ Mit dem zweiten Gegner BV Esslingen hatte die SG weniger Probleme und gewann deutlich mit 6:2. „Die dicken Brocken kommen erst noch“, so Kapitän Patrick Singer.“

Verbandsliga: Der VfL Sindelfingen spielte sich in der Hinterweilhalle mit dem 8:0-Sieg gegen den SB Heidenheim und dem ebenso ungefährdeten 7:1 über die SG Ehingen / Laupheim vorläufig an die Tabellenspitze. Einen gelungenen Einstand feierte Leon Barut, der die Lücke schließt, die durch den studienbedingten Abgang von Tim Kocholl entstanden ist. An der Seite des ein Jahr älteren Max Ilgenfritz, gewann Barut beide Herrendoppel, ebenso sein Einzel gegen Heidenheim. Gegen Ehingen/Laupheim stand es bereits 7:0 für den VfL, als Barut noch einmal antreten musste. Nachdem fast alle die Halle bereits verlassen hatten, fiel es ihm sichtlich schwer, sich nochmals zu motivieren. Beim 18:21 und 13:21 fand er folglich nie ins Spiel, was ihm aber keiner seiner Mannschaftskameraden übel nahm.
Auf einem guten Weg befindet sich auch die SG Gärtringen / Herrenberg II. Durch Siege gegen Ehingen/Laupheim (6:2) und Heidenheim (7:1) wurden vier weitere Punkte gegen den Abstieg gesammelt.

Landesliga: Der VfL Sindelfingen II überraschte mit einem 7:1 über die SF Dornstadt, dabei verlor nur Tobias Zebisch sein Einzel. Spannender war das 5:3 gegen Neuling SG Illerrieden/Balzheim, der sehr starke Frauen mitgebracht hatte. Folglich gingen sowohl das Damendoppel, das Dameneinzel und auch das gemischte Doppel an den Gegner - mehr aber auch nicht.
  Einen doppelt erfolgreichen Spieltag erlebte die SV Böblingen. Sie gewann zunächst gegen die SG Illerrieden / Balzheim mit 5:3. Claus Kirsch und Steffen Heldmaier steuerten jeweils zwei Punkte durch ihre Siege im Einzel und Doppel (gemeinsam mit Klaus Vogt und Jörn Brand) bei. Siegpunkt Nummer fünf sicherte Irina Elschenbroich durch ihr 21:10, 21:18 im Damen-Einzel. Davon beflügelt ließen die Böblinger ein 7:1 gegen die SF Dornstadt folgen, die erst im letzten Herren-Einzel zum Ehrenpunkt kamen. Beide Herrendoppel sowie das Damen- und gemischte Duo feierten Siege.
Quelle: Kreiszeitung / Böblinger Bote vom 29.10.2015


nach oben

10.10.2015 Mannschaftsmeisterschaft 2015/2016 - Bezirk Südwürttemberg, 1. Spieltag

In der Württembergliga ganz vorne mitmischen

Badminton: SG Gärtringen / Herrenberg startet verheißungsvoll



Bild daten/kreiszeitung/2015-10-14 bb_bote_christoph_hornikel.jpg
Christoph Hornikel, Foto: Züfle
KREIS BÖBLINGEN (red/zuefl). Mit einem 5:3-Auswärtssieg beim SV Fellbach ist die SG Gärtringen/Herrenberg in die neue Saison der Badminton-Württembergliga gestartet. In den Derbys der Verbands- und Landesliga gab es ein Unentschieden und einen Böblinger Heimsieg. - Eine Übersicht:

Württembergliga: Neu im Team der SG Gärtringen/Herrenberg sind Bettina Eisenhardt und Linus Schmiederer, zwei Eigengewächse des VfL Herrenberg. Eisenhardt schnupperte bereits Württembergligaluft, für Schmiederer war das Spiel in Fellbach die Premiere. Die langjährigen Stützen Frauke Lanzl, Björn Heinrich, Daniel Dolvig und Ahmed Shabal stehen Kapitän Patrick Singer wieder zur Verfügung, wobei Spitzenspieler Daniel Dolvig studienbedingt etwas kürzer treten wird.
Die Herrendoppel Heinrich/Dolvig und Shabal/Schmiederer gewannen ihre Spiele, deutlich geschlagen geben musste sich dafür das Damendoppel Lanzl/Eisenhardt sowie Bettina Eisenhardt im Einzel. Nach dem 2:2 mussten die Herreneinzel und das Mixed die Entscheidung bringen. Ahmed Shabal und Daniel Dolvig spielten ihre ganze Klasse aus, siegten deutlich in zwei Sätzen. Über drei Sätze musste Linus Schmiederer gehen und unterlag unglücklich nach großem Kampf. Die Leistung zeigt aber, dass er in der Liga angekommen ist. Ein Unentschieden war den SG-Cracks schon sicher, den Saisonauftakt vergolden sollte das Mixed Lanzl/Heinrich. Dank Frauke Lanzls Reaktionsschnelligkeit am Netz und mit einem angriffslustigen Björn Heinrich aus dem Hinterfeld blieb dem Fellbacher Mixed nach zwei Sätzen nur die Gratulation. „Dieses 5:3 ist eine gute Basis, die Trainingsleistungen haben erahnen lassen, dass wir konkurrenzfähig sind“, resümierte Patrick Singer. „Jetzt wollen auch wir nachlegen, um in der Spitzengruppe ein Wort mitzureden.“

Verbandsliga: Der VfL Sindelfingen lag trotz Bestbesetzung zu Hause nach den beiden Herrendoppeln gegen die SG Gärtringen/Herrenberg II bereits 0:2 zurück. Erst das kampflose Damendoppel sowie das souveräne Einzel von Antje Mohrs gegen Laura Gottwald brachten den VfL in die Spur. Mannschaftsführer Christoph Hornikel legte mit seinem hauchdünnen 21:12, 14:21, 21:19 über Patrick Singer den Grundstein für das 4:4, das Andreas und Ariane Pott im Mixed sicherten. Den Siegpunkt hätte Tim Kocholl einfahren können, er unterlag aber gegen Achim Seidel. Seidel und Wolf-Rüdiger Eitelmann punkteten auf SG-Seite doppelt.

Landesliga: Nachdem beide Herrendoppel an die SV Böblingen gingen (Steffen Heldmaier / Klaus Vogt und Claus Kirsch / Jörn Brand), verkürzten Tine Peter und Daniela Wochelen (21:16, 21:19 gegen Andrea Riemer/Irina Elschenbroich) für den VfL Sindelfingen II. Auch das Dameneinzel gewann Daniela Wochelen in zwei Sätzen gegen Irina Elschenbroich. Die anschließenden drei Herreneinzel gingen allesamt an die Gastgeber (Heldmaier, Kirsch, Vogt), wobei ausgerechnet dem jüngsten Sindelfinger Leon Barut gegen den erfahrensten Böblinger Klaus Vogt beinahe eine Überraschung gelungen wäre (23:21, 19:21, 18:21). Für die sorgten Christian Stöckel/Tine Peter im Mixed mit einem Dreisatz-Erfolg über Jörn Brand und Andrea Riemer, zum Unentschieden reichte es für die Gäste aber nicht mehr.
Quelle: Kreiszeitung / Böblinger Bote vom 14.10.2015



nach oben

04.10.2015 1. Regional-Jugendranglistenturnier in Gomaringen


Bild img/528.jpg
Eric Friese, 3. Platz beim 1. Jugendranglistenturnier in Gomaringen


Am Sonntag, 4. Oktober 2015 startete Eric Friese erfolgreich in die neue Badmintonsaison. Beim Jugendranglistenturnier in Gomaringen war Eric erstmalig in der Altersklasse U17 am Start.

In einem packenden Spiel gegen Patrick Memmleb (TSV Steinenbronn) konnte sich Eric durchsetzten und ging verdient als Sieger vom Platz. Mit dieser Leistung kletterte Eric aufs Treppchen und belegte den 3. Platz.

Beim nächsten Ranglistenturnier am 25. Oktober in Herrenberg wird Eric sicherlich wieder am Start sein und sein Können unter Beweis stellen. Vielleicht reicht es ja dann sogar für einen der ersten beiden Plätze. Wir drücken ihm dafür jedenfalls die Daumen und gratulieren Eric nochmals für diese tolle Leistung in Gomaringen.



nach oben

26.09.2015 1. Bezirks-Ranglistenturnier in Herrenberg

Das Turnier begann pünktlich um 10:00 Uhr mit den Einzeln und endete aufgrund der geringen Beteiligung bereits um 17:00 Uhr mit den Doppeln.

Bei den Herren in A waren Martin Hähnel und Shabal Ahmed die überragenden Spieler. Trotzdem erreichte Steffen Heldmaier den zweiten Platz zwischen die beiden!

Ergebnisse im HE A (15 Teilnehmer)
  1. Martin Hähnel / SpVgg Mössingen
  2. Steffen Heldmaier / SV Böblingen
  3. Shabal Ahmed / VFL Herrenberg
  4. Michel Koucky / TSG Tübingen



nach oben

12.09.2015 Training nach den Sommerferien nur noch in der Turnhalle Diezenhalde

Die Ferien sind vorbei und wir freuen uns, dass wir endlich wieder Badminton spielen können. Das Training beginnt wie gewohnt am kommenden Dienstag

Die Turnhalle der Mildred-Scheel-Schule wurde zur Unterkunft für Flüchtlinge/Asylanten umgebaut, daher steht die Mildred-Scheel-Schule für den Sport nicht mehr zur Verfügung. Als Ausgleich bekommen wir donnerstags in der Turnhalle Diezenhalde (Erich-Kästner-Schule) ein Hallendrittel (4 Felder) für folgende Trainingszeiten:

Bitte eure Zeitplanung so umstellen, damit ihr auch donnerstags zum Training kommen könnt.



nach oben

12.07.2015 Unsere alte Homepage hat ausgedient

Die neue Homepage erstrahlt im neuen Format ist bereits online!

Alte Homepage - Seite Training Neue Homepage - Seite Training Längst war es Zeit das Design und die Inhalte unserer Homepage aufzupolieren und auch optisch an unsere grüne Sportkleidung anzupassen.

Die Struktur ist bereits fertig, es werden aber noch viele Seiten und Funktionen hinzu kommen.



nach oben

25.04.2015 4. Ranglistenturnier in Laupheim


Bild img/rlt4-siegerehrung-400.jpg
4. RLT am 25.04.2015, Siegerehrung Herreneinzel
Am 25.04.2015 richtete der TSV Laupheim das 4. RLT im Einzel und Doppel aus. Claus Kirsch schlug sich im Herreneinzel wacker und wurde mit dem 4. Platz belohnt.

Im Herrendoppel erreichten Claus Kirsch und Heiko Schmidt-Evers mit dem 3. Rang einen Platz auf dem Treppchen.



nach oben

25.03.2015 Mannschaftsmeisterschaften 2014/2015 - Bezirk Südwürttemberg

Hier trat die Sportvereinigung Böblingen mit drei Mannschaften an:


nach oben